Fokusthema "Feline Hyperthyreose"

Die feline Hyperthyreose wurde erstmals 1979 beschrieben. Seit dem ist sie die bedeutendste und am weitesten verbreitete Endokrinopathie bei Katzen (Broussard et al. 1995, Reusch und Rijnberg 2005, Hämmerlin et al. 2009). Sie äußert sich vor allem in fortschreitendem Gewichtsverlust und Wesensveränderungen. Bislang bestand die medikamentelle Therapie in einer 2-3x täglichen Gabe eines Thyreostatikums  oder alternativ aus der Radio-Jod-Therapie oder der chirurgischen Entfernung der Schilddrüse (Thyreoidektomie).

Mehr zur Hyperthyreose der Katze und der Behandlung lesen Sie in diesem Fokusthema.